Feuchte Keller und Tiefgaragen

Die Kellerräume und Tiefgaragen von Wohnungen und Häusern befinden sich üblicherweise innerhalb des Erdbodens. Der Boden besteht aus Luft, Sand oder Lehm und unterschiedlichen Mengen an Wasser. Bei geringen Mengen Wasser im Boden dringt dieses praktisch nicht in Fußboden und Außenwände ein. Steigt der Wassergehalt im Erdboden kann es zu einem Wasserdruck kommen, der so groß ist, dass der Fußboden und die Wände praktisch durchströmt werden, Feuchtigkeit ist die Folge. Bei Neubauten bieten sich verschiedene Verfahren an Außenwände und Fußböden gegen den Wasserdruck zu schützen (weiße oder schwarze Wanne). Bei Bestandsbauwerken muss bei feuchten Wänden und Fußböden nachträglich gehandelt werden. Häufig haben sich über die Jahre die Wasserge- halte im Erdboden geändert, was früher trocken war, führt heute Wasser. Auch hier bieten sich unterschiedliche Verfahren an. Grundsätzlich unterscheidet man Maßnahmen, die Wände und Fußböden direkt gegen das Wasser imprägnieren - entweder von innen und/oder von außen - und Maßnahmen, die das Wasser im Erdboden vor dem Erreichen des Hauses abfängt und über eine Drainageleitung abführt. Welches der Verfahren einzeln oder in Kombination die geeignete ist bzw. sind, hat der Gutachter nach Prüfung der Gegebenheiten festzulegen. Um hier die wirklich wirtschaftlichste Lösung zu finden ist besonderer Sachverstand notwendig - Schnellschüsse sind teuer.

Zurück





DR. P. J. WAGNER Ltd. Gesellschaft für umwelt- und bautechnische Gutachten E-Mail : info@wagner-ltd.de Fon : 0171 471 63 18 Büro Hamburg: Stolpmünder Straße 15 22147 Hamburg Fon 040 638 56 98 0 Fax 040 638 56 98 29 Büro Bremerhaven: Stresemannstr. 46 27570 Bremerhaven Fon 0180 500 1969 Fax 0180 501 1969

 

DR.P.J.WAGNER Limited 040 638 56 98 0 Impressum